Bericht vom 11. Spieltag

Männer 1

Die Hinrunde ist bald vorbei und die erste Männermannschaft steht als Aufsteiger auf einem hervorragendem 6. Platz. Am Samstag spielten sie gegen den Tabellenvorletzten aus Herrenberg. Somit galten die Rottweiler als Favorit, doch darf man in dieser Liga keine Mannschaft unterschätzen und vor allem Herrenberg war immer für eine Überraschung zu haben. Doch die Männer von Rottweil waren von Anfang an hell wach und zogen gleich auf 1:6 davon. Hierbei verhalf vor allem ihre sehr starke Abwehr und ihr Tempospiel. Nach einer Auszeit der Heimmannschaft fanden auch nun die Herrenberger ins Spiel und verkürzten in der 20. Min auf 8:11. Doch die Rottweiler ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und erhöhten den Abstand nach drei Toren von Dennis Huber auf 10:17. Zur Halbzeit stand es 13:18. Nach der Halbzeit versuchten die Herrenberger nochmal alles und verkürzten in der 37. Min auf 17:20. Doch nun stand die Abwehr der Rottweiler wieder und vor allem David Eglof ließ hinten nichts zu. Dadurch gelang den Rottweilern ein 7:1 Lauf. Danach war das Spiel gelaufen und die Rottweiler gewinnen mit 23:32 und behalten weiter ihren guten Tabellenplatz.

Beste Torschützen:

HSG Rottweil: Tim Singer   8/3
H2KU Herrenberg: Paul Wagner  5

 

Männer 2

Am Sonntag musste unsere zweite Männermannschaft gegen die HSG Albstadt 2 ran. Obwohl die HSG Albstadt 2 sich im Mittelfeld der Tabelle befand, war von  Anfang an klar, dass dies ein harter Kampf werden wird,  denn die Albstädter sind extrem Heimstark und es halfen mehrere Spieler der ersten Mannschaft aus. Doch die Rottweiler waren gut vorbereitet und starteten gleich gut ins Spiel.  Nach 15 Min stand es 5:11. Doch dann der Einbruch. Vorne kamen sie nicht mehr zu guten Wurfchancen und hinten bekamen sie zu schnell und zu einfach das Gegentor. Zur Halbzeit schafften die Albstädter den Ausgleich zum 14:14. Diesen Lauf behielten sie auch in der zweiten Halbzeit bei und gingen nach 38 Min. 21:16 in Führung. Nun stellten die Rottweiler um und brachten durch eine neue Taktik wieder Schwung in die Mannschaft. Durch diese  Umstellung und drei gehaltenen 7 Meter durch Steffen Franz kamen die Rottweiler wieder ran. Nun wurde das Spiel vor allem durch viele 2-Min-Strafen sehr emotional, womit nicht alle klar kamen. Marvin Alf erzielte durch einen Doppelpack in der 57. Min den Ausgleich. Nun wurde es sehr spannend und durch eine gute Abwehr hatten die Rottweiler 30 Sekunden vor Schluss beim Spielstand von 26:26 den Ball. Marvin Alf erzielte 5 Sekunden vor Schluss den Führungstreffer, doch Albstadt machte ein schnelles Anspiel und da nicht alle Rottweiler genügend Abstand hielten, gab es noch einen direkten 7 Meter für Albstadt. Diesen verwandelten die Albstädter und die Teams trennten sich mit 27:27 nach einem spannenden Spiel.

Beste Torschützen:

HSG Rottweil:  Marvin Alf   6
HSG Albstadt: Michael Maier  10/4

 

Männer 3

Die Rottweiler reisten mit leichten personellen Problemen nach Stetten a.K.M.  Die Stettener waren vor diesem Spiel kurz hinter den Rottweilern in der Tabelle und wollten die Rottweiler im direkten Duell hinter sich lassen. Das Spiel war am Anfang sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzten. So stand es nach 10 Min 6:6. Doch dann gab es einige Fehlwürfe und die Stettener setzten sich nach 17 Min auf 11:7 ab. Doch die Rottweiler ließen sich nicht abschütteln und Marc Krug erzielte mit einem Doppelpack den Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit zum 14:13. In der zweiten Hälfte gab es keine klar bessere Mannschaft und so wechselte ständig die Führung um ein Tor. Dann 5 Min vor Schluss bekamen die Rottweiler zwei 2-Minuten-Strafen und vergaben zwei  7 Meter. Die Stettener nutzten diese Schwäche in der Schlussphase knallhart aus und gewannen mit 25:22.

Beste Torschützen:

HSG Rottweil: Finn Green  6/4
TSV Stetten a.K.M: Likas Löffler  6

 

Frauen 2

Unsere Zweite Mannschaft musste zum Spitzenreiter nach Onstmettingen fahren. Die Onstmettinger sind bisher ungeschlagen und klarer Favorit auf die Meisterschafft. Dies zeigten sie von Anfang an und gingen gleich mit 4:0 in Führung. Doch die Rottweiler ließen sich nicht so einfach abhängen und kämpften sich auf 4:3 heran. Nach 13 Min. stand es 7:5. Dann kam der Einbruch der Rottweiler und sie erzielten 13 Min lang kein  Tor mehr. So stand es zur Halbzeit 16:7 für die Gastgeber. Die Rottweiler versuchten in der zweiten Halbzeit nochmal alles was geht, doch im Abschluss scheiterte es. So verloren die Rottweiler gegen den Favoriten aus Onstmettingen mit 28:13.

Beste Torschützen:

HSG Rottweil: Tina Huber  5/4
TV Onstmettingen: Alicia Brunner  8/2